Samstag, 14. März 2009

Tasche...


...... habe Ich für Melanie zum Geburtstag genäht. Alles mögliche habe Ich schon geschneidert, aber noch nie eine Tasche. War eine tolle Sache und somit habe Ich wieder neue Erfahrungen gesammelt. Die Tasche kam super an. " Gott sei Dank!" Sonst, liebe Melanie hätte Ich sie selber behalten. : ) Aber werde Sie mir auch noch mal nähen.









Resteverwertung....

....mein neuestes Hobby. Ich bin eine von denen, die kein Schnipsel weg werfen kann. Es tut mir in der Seele weh, wenn Ich daran denke, das dieser eine Bogen Papier 80 Cent gekostet hat. Also kommen alle Reste in einer schublade. Leider sammeln die sich sooo schnell an. endweder wird Irgendwo ein zerriesenes PP angeklebt, ausgestanzt oder endet als Ribbon. Momentan haisst die Resteverwertung TAGS. Ich liebe Sie. Man kann soooo viel damit machen. Dann musste Ich gleich mal eine neue Technik ausprobieren, Aquarell malen. Macht irre Spass und vor allem macht es was her.















Dienstag, 3. März 2009

Workshop Projekt

Ich möchte, wenn es klappt, ab Herbst über die VHS, Kurse geben. Es sollte für Anfänger geeignet sein, mit einfachen Werkzeugen gearbeitet werden können und ein WOW Effekt erzielt werden. Man muss ja davon ausgehen, das die Teilnehmer so was nicht kennen " Scrapbooking". Tschah, da habe Ich dieses Mini -Album gemacht. Damit habe Ich zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen, Acryl und Normal kombiniert. Selber müsste Ich einiges an Vorarbeit leisten, damit in 5 Stunden alles zu schaffen ist. Die Teilnehmer gehen mit einem Bildern gefertigtes Mini-Album nachhause. Das ist mein Ziel. Und damit ist es mein schönstes Album, was Ich je gemacht habe.








Montag, 2. März 2009

Schon an ostern gedacht!?

Ich schon!!! Meine erste Bestellung bei Stampin Up!, musste gleich verarbeitet werden. Es muss was ganz besonderes sein, zu Ostern. Also da dachte Ich mir, Pralinen wären doch eine klasse Geschenk Idee. Natürlich selber gemachte. Sonst wäre es ja nix besonderes.
Tschah.... aber einfach so verschenken!? NEEE... die müssen auch schön verpackt werden. nach ewigen suchen im Netz, wurde Ich fündig. Diese tollen Milk Cartons mit träger, hatten es mir angetan. Das Template stammt von Becky Roberts. das ganze mache Ich vier mal, je Milk Karton kommt eine Sorte pralinen hinein. Damit man es auch wiederverwenden kann, habe Ich ein Kuckloch gemacht. Somit entfällt die Beschriftung.




Mein erster Teddy.

Mich hat es in den Fingern gejuckt, mal so ein Teddy aus " Tildas Haus" nach zunähen. überascht war Ich, wie klein er eigentlich ist. Schnuckelich. schwer war es nicht. aber das Sticken der Nase, Augen und Tatzen, war etwas komplitziert. Wie versteckt man ein Anfangs- und endknoten!? Das muss noch geübt werden. Also so einen Teddybär, nähe Ich noch mal für meine Tochter.